Domainhandel

Weitere Informationen von Philipp Reisener zum Thema Domainhandel

Grundsätzlich kann jede geschäftsfähige Person eine Domain kaufen oder mieten. In der Regel sind monatliche Kosten für die Domain im Voraus zu zahlen. Deshalb sollte man die erforderlichen Kosten auch aufbringen können. Außerdem ist darauf zu achten, keine Markenschutzrechte zu verletzen. Die Domains lego.de oder bmw.de müsste man also unter Umständen - wenn sie nicht längst von den Unternehmen selbst registriert wurden - an den Markeninhaber abgeben. über solche Fragen gibt es immer wieder Rechtsstreitigkeiten. Leider ist die Gesetzgebung in vielen Ländern und auch in Deutschland noch nicht ausreichend mit Regeln, die das Internet betreffen, ausgestattet. So ist die Rechtslage manchmal unklar.

Dass man so schwer an gute Domains herankommt, hat nicht selten die Ursache, dass ein anderer Webmaster schneller war. Sehr oft waren aber auch sogenannte Domaingrabber und Cybersquatter am Werk. Domaingrabber sind gewerbliche Wiederverkäufer von Domains. Sie sichern sich die voraussichtlich besten und gefagtesten Domains und verkaufen sie bei Anfrage. Viele Domaingrabber leben nur von dieser Geschäftspraktik. Es gibt auch viele Unternehmen, die so ihr Einkommen erzielen.

Prinzipiell kann sich auch jeder Privatbürger gute Domains sichern und dann in den Domainhadel einsteigen. Wenn man allerdings kein gutes Gespür hat, muss man damit rechnen, auf den monatlichen Kosten für die Domains sitzen zu bleiben.

Cybersquatter sind diejenigen, die Domains mit existierenden Markennamen anmelden, die ihnen jedoch nicht gehören. Um beim Beispiel zu bleiben, z.B. lego.de. Cybersquatter wissen, dass die Markeninhaber hohe Summen für die Domains bezahlen können. Oftmals kollidieren sie jedoch mit dem Markenrecht wie oben beschrieben. Deshalb versuchen einige zu anonym wie möglich zu bleiben und die Markeninhaber mit ihrer Unauffindbarkeit dazu zu zwingen, die Domain abzukaufen.

Denn es ist für viele Unternehmen ein finanzieller und Imageschaden, wenn sie nicht unter ihrem Firmennamen erreichbar sind und unter dieser Domain ein unseriöses Unternehmen oder schlechte Homepageinhalte fungieren.